Navigationshilfe

Hauptnavigation

Seiteninhalt

Maker Spaces: Lernen in offenen Werkstätten
MultimediaWerkstatt am 16. Februar

MMW_Feb16_NPS 240x122Sie experimentieren, reparieren und kreieren, sie erfinden, bauen und recyceln: die wachsende Zahl der Maker. Wer etwas baut, versteht es besser, das ist der Ansatz der offenen Werkstätten, FabLabs und Hackerspaces, die sich damit nicht nur als eine neue Bastelbewegung verstehen, sondern auch ein sehr praxisnahes Selbstlernangebot darstellen. In der MultimediaWerkstatt im Februar werden wir die Maker-Bewegung beleuchten: Wir werden typische Maker-Tools wie den RaspberryPi oder den MakeyMakey ausprobieren und verschiedene Ansätze betrachten, wie das Konzept dieser offenen Werkstätten für (Medien-)Bildungsprojekte eingesetzt werden kann.

ReferentInnen: Dr. Sandra Schön (Salzburg Research Forschungsgesellschaft), Michael Eichhorn, David Weiß (studiumdigitale)

Weitere Informationen: PDF-Flyer
Anmeldung: Online-Formular
Veranstaltungszeit: 16. Februar 2016 von 15.30 – 17.30 Uhr
Veranstaltungsort: Lageplan 


Ausschreibung eLearning-Förderung für Lehrende und Studierende gestartet

mediascreen_geldsuchtideen_2016 NPS 240x136Auch 2016 schreibt die Goethe-Universität aus den Mitteln zur Verbesserung der Qualität der Studienbedingungen und der Lehre (QSL) Fördermittel in der Höhe von insgesamt 120.000 EUR für die Entwicklung innovativer eLearning-Projekte aus, die der Qualitätssicherung und -verbesserung der Lehre und Studienbedingungen dienen und neue Szenarien des Medieneinsatzes erproben. Für die Förderung können Projekte von Lehrenden (eLF) sowie von Studierenden (SeLF) der Goethe-Universität Frankfurt eingereicht werden.
Abgabeschluss für die Förderanträge ist der 30.04.2016.
Alle Einreichungen werden vor Bewilligung in einem qualitätssichernden Auswahlprozess begutachtet. Die Ausschreibung erfolgt zeitgleich mit dem Förderfonds Lehre, der nicht an eLearning gebunden ist.

Informationen: für Studierende
Informationen: für Lehrende



Das neue LernBar Release 4.3 ist da!

Das neue LernBar Release 4.3 ist fertig und steht ab sofort zum Download bereit. Neben technischen Optimierungen wurde u.a. der SCORM-Support ausgebaut und erlaubt nun eine Übertragung von Testergebnissen (erreichte Punktzahlen) an verschiedene Lernmanagement-Systeme wie OLAT oder Moodle.

Weitere Informationen 
Demokurs

 

Lernen von und mit Wearable Technologies –
Offene MultimediaWerkstatt am 19. Januar 2016

Wearables sind miniaturisierte Computer- oder Sensorsysteme, die am Körper getragen werden. Bekannte Beispiele sind Smartwatches wie die AppleWatch oder Fitnesstracker, die beim Sport den Puls messen und den Kalorienverbrauch im Blick behalten. In der MultimediaWerkstatt im Januar ging Prof. Dr. Christian Bürgy in einem Vortrag der Frage nach, wie Lehr- und Lern-Szenarien aussehen könnten, bei denen diese Geräte zum Einsatz kommen. Anschließend hatten die Teilnehmenden Gelegenheit verschiedene Wearables selbst auszuprobieren.

PDF-Flyer
Nachbericht im Blog
Folien des Vortrags
Videoaufzeichnung im eLecture-Portal 

 

10. eLearning-Netzwerktag am 17.12.2015 

enlt2015_nps
Bereits zum 10. Mal fand am 17. Dezember2015 der eLearning-Netzwerktag der Goethe-Universität statt. Eingerahmt wurde das vielfältige Programm aus Fachbereichsprojekten und studentischen eLearning-Projekten durch die Keynotes "Digitalisierung der Lehre - Stand und Ausblick" von Prof. Dr. Detlef Krömker und "E-Learning zwischen Lehrinstrument und Bildungsraum" von Prof. Dr. Stefan Iske. Die Folien der Vorträge sowie die Videoaufzeichnungen stehen online zur Verfügung:

Programmdownload
Nachbericht im Blog
Folien der Vorträge
Videoaufzeichnung im eLecture-Portal

 

Spicken 2.0: Abschreiben mit elektronischen Gadgets
MultimediaWerkstatt am 8.12.2015

MMW_Dez2015_Cover-NPSWelche neuen Spickmethoden werden aufgrund elektronischer Hilfsmittel möglich? Wie erkenne ich „modernes Spicken“ und was kann ich dagegen tun?

Mit diesen Fragen beschäftigte sich die MultimediaWerkstatt im Dezember.

PDF-Flyer
Nachbericht im Blog
Videoaufzeichnung im eLecture-Portal

 

eLearning-Qualifizierung Herbst/Winter 2015/2016

web_wise1516Das Programm Herbst/Winter 2015/2016 der eLearning-Workshopreihe ist online und kann ab sofort gebucht werden. Neu im Programm sind ein Workshop zum Einsatz von Audience Response Systemen in großen Lehrveranstaltungen, ein Workshop zur Konzeption und Erstellung von Erklärvideos und ein Aufbaukurs für erfahrene LernBar-AnwenderInnen auf die Version 4.1 des Autorensystems.  Auch in diesem Semester stehen wieder die eLearning-Grundlagenmodule sowie zahlreiche praxisorientierte Themen aus den Bereichen Medienproduktion und eLearning-Methoden zur Auswahl bereit.  Die Kombination von Grundlagenmodulen, Wahlmodulen und die Erstellung eines eLearning-Konzeptes ermöglicht zudem den Erwerb des eLearning-Zertifikats der Goethe-Universität. 

Workshopübersicht 
Workshopheft (PDF)
Online-Anmeldung

 

Augmented Reality, Educaching und Co.
MultimediaWerkstatt am 16.11.2015 

Unter dem Begriff Augmented Reality („erweiterte Realität“) versteht man die computergenerierte Anreicherung der Wirklichkeit mit Informationen. So können beispielsweise Bilder oder Videos mit virtuellen Objekten oder zusätzlichen Fakten/Angaben ergänzt werden. Neben dem eher spielerischen Ansatz in Anwendungen wie Ingress ermöglicht die Augmented Reality Technik auch eine Vielzahl an Lernformen für Seminare und Unterricht.

In der MultimediaWerkstatt am 16. November wurden verschiedene Beispiele vorgestellt, diskutiert und ausprobiert.

PDF-Flyer
Nachbericht im Blog
Videoaufzeichnungen im eLecture-Portal (in Kürze)

 

HERBSTIMPULSE 2015 - 05.11.2015

hi2015_600
Die sechsten HERBSTIMPULSE widmen sich am 05.11.2015 dem Thema „Learning Analytics – messen, aufdecken, vorhersehen … neue Wege zu besserem Lehren und Lernen?“ Prof‘in. Dr. Margarita Elkina von der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin stellt Erfahrungen und Ergebnisse aus dem Forschungsprojekt LeMo vor. Kai Niethammer von der QUIAGEN AG berichtet über die Überführung nachhaltiger Evaluationsmaßnahmen in Präsenzveranstaltungen zum Learning Analytics Einsatz in digitalen Lernumgebungen.

 Informationen und Anmeldung

 

Tutorenqualifizierung im WiSe 15/16 img_pl_1516

Im WiSe 15/16 wird im Rahmen des Projektes „Starker Start ins Studium“ ein umfangreiches Programm für die Qualifizierung von Tutorinnen und Tutoren an der Goethe-Universität angeboten. In Grundlagen- und Vertiefungstrainings können sich aktuell an einem Fachbereich beschäftigte studentische Mitarbeiter/innen auf die Gestaltung und Durchführung von Tutorien vorbereiten.



School vector designed by Freepik

Termine und weitere Informationen
Frankfurter Tutorenzertifikat
Online-Anmeldung

 

studiumdigitale-Jahresbericht 2013-2014Jahresbericht_Titelseite_2013_2014

Der Aktivitätenbericht von studiumdigitale aus den Jahren 2013 und 2014 liegt nun in gedruckter und digitaler Form vor. Er gibt einen Einblick in die Tätigkeiten der einzelnen Arbeitsbereiche sowie in die zukünftigen Planungen. Der Bericht kann als Download oder in gedruckter Form bezogen werden.

Jahresbericht 2013-2014 (PDF)

 

Einsatzmöglichkeiten der Virtual Reality Technik
MultimediaWerkstatt am 20.07.2015 

MMW_Juli2015_Cover-NPS

Wie lässt sich die Virtual Reality Technologie speziell im Hochschulkontext einsetzen? Darüber diskutierten die Teilnehmenden der MultimediaWerkstatt am 20. Juli. Dr. Daniel Schiffner stellte in einem Vortrag die Entwicklung der VR-Technologie vor, und zeigte verschiedene Einsatzszenarien auf. Alle Teilnehmenden bekamen im Rahmen der Veranstaltung auch Gelegenheit, die Technik mit Hilfe der VR-Brillen Oculus Rift und Google Cardboard praktisch ausprobieren.

PDF-Flyer
Blogbericht
Videoaufzeichnungen
Folien


TeilnehmerInnen der eLearning-Workshopreihe erhalten Zertifikate 

IMG_1342_NPS

Mit der abschließenden Präsentation der eLearning-Konzepte endete am 16.7.2015 die eLearning-Workshopreihe des Sommersemesters 2015. In diesem Sommer absolvierten 13 Teilnehmerinnen  und Teilnehmer die Qualifizierungsreihe von studiumdigitale, der zentralen eLearning-Einrichtung der Goethe-Universität und konnten anschließend Ihre eLearning-Zertifikate in Empfang nehmen. An der Workshopreihe nahmen auch in diesem Semester zahlreiche Lehrende der Goethe-Universität sowie eLearning-Interessierte aus anderen Hochschulen, Bildungseinrichtungen, Firmen und Verbänden teil. Daneben besuchten zahlreiche weitere Interessierte Einzelworkshops, ohne auf den Erwerb des Zertifikates abzuzielen.



Bekanntgabe der geförderten Projekte aus der eLearning-Förderung für Lehrende und Studierende

eLearning-Förderung 2015

Am 22. Juni 2015 wurden im Rahmen der Jubiläumsfeier „10 Jahre megadigitale / studiumdigitale“ die geförderten Projekte der eLearning-Förderung 2015 bekanntgegeben. Insgesamt 13 innovative eLearning-Projekte, davon 4 Vorhaben von Studierenden, wurden von der Jury unter Vorsitz der Vizepräsidentin Prof. Dr. Tanja Brühl ausgewählt. Diese Projekte fördert die Goethe-Universität mit insgesamt 120.000 EUR. Die Mittel dafür stammen aus dem Programm zur Verbesserung der Qualität der Studienbedingungen und der Lehre (QSL). Im Rahmen des eLearning-Förderfonds (eLF) und der Studentischen eLearning-Förderung (SeLF) sollen speziell Vorhaben gefördert werden, die der Qualitätssicherung und –verbesserung der Lehre und der Studienbedingungen dienen und dabei neue Szenarien des Medieneinsatzes im Sinne einer Digitalisierung der Hochschullehre erproben. Insgesamt hatten sich 31 AntragstellerInnen, darunter 12 studentische Projektvorhaben um die Fördermittel beworben. Alle eingereichten Anträge wurden in den vergangenen Wochen in einem qualitätssichernden Auswahlprozess begutachtet. 

Vorstellung der geförderten Projekte: eLF 2015, SeLF 2015


6. LernBar-Anwendertreffen

LBR41-NPSAm 22. Juni lud studiumdigitale zum 6. LernBar-Anwendertreffen ein. Das Entwicklerteam stellte auf dem Anwendertreff das neue Lernbar-Release 4.1 vor, welches durch den Einsatz von HTML5 und die Unterstützung von Responsive Design speziell auf mobile Anwendungen ausgelegt ist. Weiterhin erwartete die Teilnehmenden ein interessantes Programm mit verschiedenen Vorträgen rund um die Einsatzmöglichkeiten des Autorentools sowie die Möglichkeit zum Austausch mit den Entwicklern.

Im Anschluss an das LernBar-Anwendertreffen lud studiumdigitale zur Jubiläumsfeier "10 Jahre megadigitale/studiumdigitale" sowie ab 18 Uhr zum Sommerfest ein.

Website
 

Responsive Design und die Zukunft der WBTs
MultimediaWerkstatt am 18.05.2015 

MMW_Mai2015_Cover-NPS„Mobile Learning“, also das Lernen auf unterschiedlichsten mobilen Geräten wie Smartphones oder Tablets bringt auch Veränderungen bei der Gestaltung von Lernprogrammen bzw. Web Based Trainings (WBTs) mit sich. Diese müssen sich nicht nur veränderten Seh- und Lerngewohnheiten anpassen, sondern auch auf einer Vielzahl unterschiedlicher Endgeräte lauffähig sein. In der MultimediaWerkstatt gaben die Referenten Tyll Riedel (Canudo GmbH) und David Weiß (studiumdigitale) einen Einblick in das "Responsive Design", mit dem (Lern-)Inhalte so angepasst werden, dass sie auf beliebigen Endgeräten optimal dargestellt werden. Anschließend fand ab 18 Uhr der eLearning-Stammtisch im Café Albatros statt.

Informationen: PDF-Flyer. Einen Nachbericht finden Sie im Blog.
Folien: Vortrag Tyll Riedel, Vortrag David Weiß


Vertiefungstrainings für Tutorinnen und Tutoren im SoSe 2015

Im Rahmen des Tutorenprogramms werden dieses SoSe 2015 noch zwei Vertiefungstrainings angeboten, die auf das Frankfurter Tutorenzertifikat angerechnet werden können.

mms_neuemedien_V02_bk In dem fachübergreifenden Vertiefungstraining eLearning im Tutorium am 12.5.15 werden Möglichkeiten zur Online-Unterstützung von Tutorien erläutert, Tools vorgestellt und Einsatzmöglichkeiten diskutiert und auch praktisch erprobt. Zum Beispiel wie man in Plattformen wie OLAT Kursräume und Lerngruppen einrichten kann, um den Tutoriumsteilneh­menden Materialien bereitzustellen, Mails zu senden und auch den Materialaustausch und die Kommunikation der Teilnehmenden untereinander zu fördern.

mms_diversity_V04_bkIn dem fachspezifischen Vertiefungstraining Vielfalt in den Geisteswissenschaften: Wie kann ich auf Diversität im Tutorium reagieren? am 29.5.15 wird die diversitätsorientierte Gestaltung von Tutorien bearbeitet und didaktische Methoden des Diversitätsansatzes diskutiert. Es wird dabei auf (eigene) Fallbeispiele eingegangen und Methoden für ein didaktisch abwechslungsreiches Tutorium aufgezeigt. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Tutorien in den Geisteswissenschaften, der Workshop ist aber auch für Tutor*innen weiterer Fächer geeignet.

Anmeldung: Tutorenqualifizierung

Erklärvideos: Legetechnik, Animationen und Co.
MultimediaWerkstatt am 20.04.2015 

MMW_April_Cover-NPSWie erstellt man ein "gutes" Lehr- bzw. Lernvideo? Welche Möglichkeiten und Techniken gibt es? Was brauche ich, was muss ich beachten, und was kostet das Ganze? Diese und andere Fragen wurden in der MultimediaWerkstatt im April diskutiert und die Produktion eines Erklärvideos mit Hilfe der Legetechnik auch praktisch ausprobiert.

ReferentInnen:
Dr. Stephanie Dreyfürst und Birte Svea Philippi (Schreibzentrum der Goethe-Universität) stellten das SeLF-Projekt "Watch & Write" vor, welches Themen rund um wissenschaftliches Schreiben und Arbeiten mit Hilfe animierter Videos vermittelt. Dr. Zakharia Pourtskhvanidze (FB 9 Sprach- und Kulturwissenschaften) stellte drei außeruniversitäre Anbieter von Erklärvideos und Tutorials vor (simpleshowmeinunternehmensfilmfiverr) und berichtete von seinen Erfahrungen. Anschließend fand der eLearning-Stammtisch ab 18 Uhr im Café Albatros statt.

Informationen: PDF-Flyer. Einen Nachbericht finden Sie im Blog
Aufzeichnungen: Playliste im eLecture-Portal

 

Fachforum Scannerklausuren am 17.04.2015

Am 17. April fand in Frankfurt das erste Treffen des Scannerklausuren-netzwerks deutschsprachiger Hochschulen, veranstaltet durch die zentrale eLearning-Einrichtung der Goethe-Universität, studiumdigitale und das IT & Medien Centrum (ITMC) der TU Dortmund, statt. Entstanden war die Idee zu diesem Treffen Ende 2014 im Rahmen des e-Prüfungs-Symposium (ePS) in Aachen. Am 17. April wurden die nächsten Schritte zur weiteren Vernetzung und Themenabstimmung erfolgen.
Der Nachbericht folgt in Kürze.  

 

 

geändert am 02. Februar 2016  E-Mail: Webmastermueller@studiumdigitale.uni-frankfurt.de

|

| Zur Navigationshilfe
empty

Seitenabschlussleiste


Druckversion: 02. Februar 2016, 13:02
http://www.uni-frankfurt.de/org/fp/megadigitale/index.html